Künstliche Weihnachtsstern Kunstblumen Deko

Weihnachtsstern Kunstblumen Deko

Weihnachtsstern Kunstblumen Deko (Quelle: Amazon)

Weihnachtssterne gehören zu den beliebtesten blühenden Zimmerpflanzen zur Winterzeit. Die Wolfsmilchgewächse sind allerdings nur saisongebunden im Handel zu erwerben – unter denkbar schlechten Vorraussetzungen, denn Weihnachtssterne vertragen weder Kälte noch Zugluft. Oft erleiden sie schon während des Transports irreparable Schäden, die zu Blattabwurf und Eingehen der Pflanze führen. Aber auch regelmäßiges Öffnen eines Fensters oder falsches Gießen schaden dem Weihnachtsstern schnell.Wer also auf der sicheren Seite sein möchte, für den ist ein künstlicher Weihnachtsstern eine lohnende Alternative.

Weihnachtsstern Kunstblumen brauchen keine Pflege

Künstliche Weihnachtssterne haben den echten so Einiges voraus. Sie können problemlos für Dekorationen in kälteren und zugigen Bereichen verwendet werden, ohne Schaden zu erleiden. Gerade um die Weihnachtszeit ist dies ein maßgeblicher Aspekt. Gießen und sonstige Pflegearbeiten entfallen. Damit eignet sich ein künstlicher Weihnachtsstern auch besonders für Tisch- oder Raumdekorationen in Gastbetrieben. Am Ende der Weihnachtszeit wird er einfach weggepackt. Eine sinnvolle Sache, wo doch so häufig Weihnachtssterne  zum Frühjahr einfach in der Biotonne landen.

Lebensechter künstlicher Weihnachtsstern

Den Vergleich mit echten Geschwistern braucht ein künstlicher Weihnachtsstern nicht zu scheuen. Dank moderner Kunstfasern sind Kunstpflanzen  heute nahezu perfekte Nachbildungen ihrer Vorbilder. Künstliche Weihnachtssterne aus hochwertigen Kunststoffen verbleichen nicht –  oft sind sie sogar für einen Außeneinsatz geeignet. Dazu sollten immer Hinweise des Herstellers beachtet werden.

Schöne Weihnachtsstern Kunstblumen gibt es => hier bei Amazon