Künstlicher Kugelkaktus – Deko Kunstpflanzen

Kugelkaktus Kunstpflanze

Kugelkaktus Kunstpflanze (Quelle: Amazon)

Umgangssprachlich wird der Kugelkaktus, botanisch Echinocactus, auch gerne einmal als “Schwiegermuttersessel” bezeichnet. In seiner natürlichen Umgebung kann der Kugelkaktus imposante Größen von bis zu fünf Metern erreichen, bei einem Durchmesser von einem Meter. In Zimmerkultur benötigt er in der Wachstumsphase unbedingt direkte Sonneneinstrahlung und viel Wärme. Bei zu geringer Luftfeuchte wird der Kugelkaktus jedoch auch gern von Schädlingen befallen. Für weniger ideale Standorte eignet sich daher ein künstlicher Kugelkaktus ausgezeichnet für langelebige Dekorationen.

Künstlicher Kugelkaktus ist pflegefrei

Standortmäßig gesehen ist ein künstlicher Kugelkaktus unabhängig. Als Kunstpflanze braucht er weder Sonne noch Wasser und bekommt auch keine Schädlinge. Somit ist der künstliche Kaktus eine ideale Besetzung für jeden Platz im Haus

Durch die modernen Kunststoffe unterscheiden sich echter und künstlicher Kugelkaktus nahezu nicht mehr voneinander. Die Oberfläche der Kunstpflanze ist dem echten Kugelkaktus perfekt nachempfunden. Auch die Farben bleichen nicht in der Sonne aus. Damit ist ein künstlicher Kugelkaktus sogar zwischen echten Kakteen nicht auszumachen.

Künstlicher Kugelkaktus kann überall verwendet werden

Künstliche Kakteen eignen sich für Innen- und Außendekorationen. Ein künstlicher Kugelkaktus macht sich auch auf der Terrasse oder dem Balkon ausgesprochen gut. Wenn er wetterbeständig ist, kann ihr künstlicher Kugelkaktus das ganze Jahr über an seinem Standort bleiben.